OnePlus 9 Serie – neue Hasselblad Kamera und viel Speed

OnePlus 9 Serie – neue Hasselblad Kamera und viel Speed

OnePlus 9 Serie – neue Hasselblad Kamera und viel Speed

OnePlus hat in diesem Jahr sehr früh die neuen OnePlus 9 Modelle vorgestellt und will damit anderen Android-Flaggschiffen wie dem Samsung Galaxy S21 oder dem Huawei P50 Konkurrenz machen. Die Marke ist mittlerweile seit 2014 auch in Deutschland aktiv und hat sich vor allem bei Technikfans einen Namen gemacht. In diesem Jahr setzt das Unternehmen vor allem auf die Kamera und hat mit Hasselblad eine bekannt und renommierte Marke für die Zusammenarbeit gewinnen können. Hasselblad baute unter anderem auch die Kameras für die Astronauten bei den US Mondlandungen und hat spätestens seit dem einen sehr guten Namen. Nun gibt es Hasselblad Kameras auch bei den OnePlus 9 Modellen – sowohl das OnePlus 9 als auch die Premium-Variante OnePlus 9 pro setzen auf ein Hasselblad Kamerasystem. Ein weiteres Feature-Modell gibt es in diesem Jahr allerdings nicht.

Technisch gesehen baut die neue Kamera auf dem 48 Megapixel IMX789-Sensor von Sony aus und wird ergänzt mit dem 50 Megapixel 1/1,56-Zoll-Sony-IMX766-Sensor, der vor allem die Bildqualität verbessern soll und das Rauschen aus den Aufnahmen nimmt. In den ersten Tests sieht das Zusammenspiel der neuen Kamera bereits sehr interessant aus, die Benchmarks zu den Aufnahmen im Foto- und Videobereich werden sicher noch folgen.

Das OnePlus 9 pro setzt dazu noch auf ein weiteres Objektiv mit 8 Megapixel Auflösung. Dieses extra Objektiv des OnePlus 9 Pro bietet einen 3,3-fachen (77 mm) Zoom mit OIS, um Unschärfe zu reduzieren, und erreicht maximal einen 30-fachen digitalen Zoom. Zusätzlich dazu arbeitet eine dedizierte Monochrom-Kamera mit der Hauptkamera des OnePlus 9 Pro zusammen, um Schwarz-Weiß-Fotos mit Details und Überlagerungen zu versehen, während eine neue Tilt-Shift-Funktion den speziellen Miniatur-Effekt eines Tilt-Shift-Objektivs für kreativere Fotos simuliert.

Das Unternehmen hat also auch die Software für die Modelle etwas angepasst, um die Qualität der Aufnahmen zu verbessern.

Beim Betriebssystem setzt OnePlus bei OnePlus 9 und OnePlus 9 pro auf Android 11 direkt von Haus aus und dazu auf die eigene Benutzeroberfläche OxygenOS in der 11er Version. Man kann dazu davon ausgehen, dass die Modelle auch Android 12 und 13 bekommen werden – das Unternehmen ist an der Stelle an sich immer recht schnell.

5G und die Leistung der neuen Modelle

Bei der Leistung setzen die OnePlus Modelle immer auf den besten Android Prozessor, der am Markt verfügbar ist. Das ist aktuell der Snapdragon 888 SoC von Qualcomm und daher findet man diesen Chipsatz auch in den beiden neuen OnePlus 9 Modellen.

Daneben unterstützen beide Versionen des OnePlus 9 auch wieder 5G. Die 5G Technik kommt mittlerweile bei immer mehr Geräten zum Einsatz und OnePlus hat im letzten Jahr die OnePlus 8 zum ersten Mal mit 5G angeboten. Der neue Snapdragon 888 Prozessor hat nun das 5G Modem direkt integriert und damit verbraucht dieses System weniger Energie und auch weniger Platz.

OnePlus selbst schreibt zur Performance und den 5G Möglichkeiten der neuen Modelle:

Die Qualcomm® Snapdragon™ 888 Mobile Platform bietet dank moderner 5G-Technologie blitzschnelle Geschwindigkeiten und eine noch nie dagewesene Leistung. Mit 25 Prozent schnellerer CPU-Leistung und 35 Prozent schnellerem Grafik-Rendering sowie dem neuen 5nm-Prozessknoten bietet der Qualcomm® Snapdragon™ 888 erhebliche Energieeinsparungen, die eine umfangreiche Nutzung mit einer einzigen Akkuladung ermöglichen. 

Das vollständig integrierte X60 5G Modem-RF-System ermöglicht die 5G-Konnektivität. Als globale 5G-Lösung der dritten Generation ist das X60 die weltweit erste 5-nm-Basisband-Architektur, die schnellere 5G-Mobilfunkgeschwindigkeiten mit niedriger Latenz durch 5G-Trägeraggregation über FDD und TDD ermöglicht. Darüber hinaus reduziert der X60 den Stromverbrauch und die Wärmeentwicklung und verbessert so die Leistung und Akkulaufzeit des OnePlus 9 Pro.

In Deutschland ist neben dem Smartphone aber auch ein 5G-fähiger Handytarif notwendig und dazu auch der Netzausbau in der eigenen Region. In Deutschland ist der 5G Ausbau sehr unterschiedlich, denn die Netzbetreiber haben bisher mehr oder weniger weite Bereiche ausgebaut. Die Telekom ist dabei am weitesten – es ist daher wohl kein Zufall, dass OnePlus und die Telekom eine Vermarktungspartnerschaft eingegangen sind.

OnePlus 9 Serie – neue Hasselblad Kamera und viel Speed 5G Abdeckung in Deutschland – Quelle inside-sim.de

Akku Aufladung mit 65 Watt

Beim Akku setzten beide OnePlus 9 Modelle auf einen Zwei-Zellen Akku, der mit bis zu 65 Watt geladen werden kann. Auf diese Weise kann der 4.500-mAh-Akku in weniger als einer halben Stunde komplett voll geladen werden. Daneben gibt es auch eine kabellose Schnellladelösung mit 50 Watt – die neuen Smartphones können also auch ohne Kabel vergleichsweise schnell wieder aufgeladen werden.

Der Preis der OnePlus 9 Modelle

Beim Preis gibt es in diesem Jahr erfreulicherweise keinen Sprung nach oben, sondern das günstigste Modell liegt wie im letzten Jahr bei 699 Euro. Die Version mit 12GB RAM und 256GB internen Speicher kostet 799 Euro.

Das OnePlus 9 pro startet ab 899 Euro und ist damit gleich 200 Euro teurer als die normale Variante. Mit 12GB RAM und 256GB internen Speicher steigt der Preis dann sogar auf 999 Euro an. Die Smartphones von OnePlus nähern sich also in diesem Jahr der Marke von 1.000 Euro, überspringen diese aber bisher noch nicht.

Bildmaterial

OnePlus Pressefoto – Quelle oneplus.com

OnePlus 9 Serie – neue Hasselblad Kamera und viel Speed

OnePlus 9 Serie – neue Hasselblad Kamera und viel Speed

Noch mehr News / Informationen? Folge uns auf Facebook  oder Twitter, um nichts zu verpassen!

Hier nachlesen ...

Google hat das Pixel 4 (XL) nun offiziell vorgestellt

Google hat das Pixel 4 (XL) nun offiziell vorgestellt

Wer ein Smartphone mit reinem Android sein Eigen nennen möchte, der kommt an den Pixel-Smartphones …

Motorola One Zoom – preiswertes Android-Smartphone mit Quad-Kamera

Motorola One Zoom – preiswertes Android-Smartphone mit Quad-Kamera

Lust auf ein Smartphone mit vier Kameras? Kein Problem, allerdings ist dafür meist ein tiefer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.